en-Wem gehörst du denn?

16/06/2019

Warum ein Namensetikett praktisch und sicher ist.

Es ist in Kindertagesstätten (kurz Kita), Kinderkrippen und Kindergärten üblich, die persönlichen Dinge mit dem Namen des Kindes zu versehen. Kleidung, Spielsachen und ja, auch den Kinderrucksack.

Namensetikett 

Das Etikett für den Namen, die Adresse, die Telefonnummer und die Gruppe ist in jedem Pandana Kinderrucksack fest eingenäht.

Klebeetiketten würden bei einem Rucksack nicht halten und auch die Bügel-Variante lässt sich oft nicht zuverlässig anbringen. Deshalb hat Pandana sich dafür entschieden, dass Etikett fest mit dem Rucksack zu verbinden. Ein abfallen, abreißen oder abkratzen ist somit nicht möglich.

Beschriftung

Das Etikett ist aus Stoff und du kannst es mit einem handelsüblichen Kugelschreiber beschriften. Alternativ geht natürlich auch ein Filzstift.

Wenn du einen wasserfesten Stift verwendest, dann steht auch noch nach der Wäsche alles lesbar auf dem Namensetikett.

Platzierung

Das Namensschild haben wir ganz bewusst im Inneren des Rucksacks angebracht und nicht an der Außenseite, wie du es vielleicht üblicherweise kennst. Der Grund dahinter ist, dass Fremde Menschen nicht sofort den Namen und die Adresse deines Kindes erfahren sollen. Kinder reagieren vertrauensvoll auf Personen, die sie mit Namen ansprechen. Keine Mutter und kein Vater möchte aber, dass sein Kind von Fremden allzu vertraut angesprochen wird. Und schon gar nicht sollen Fremde wissen, wo dein Kind wohnt.

Das Namensschild soll zeigen wem der Rucksack gehört und wohin man ihn bringen kann, sollte er doch einmal verloren gehen. Durch die Platzierung im Inneren des Rucksacks bietet das Namensschild also auch ein Stück Sicherheit.