Der Nikolaus

22.11.2019

In meinem Kindergarten gab es jedes Jahr eine Nikolausfeier. Wir bekamen von unseren Erzieherinnen die Geschichte vom Heiligen Nikolaus erzählt, sie haben Lieder mit uns gesungen ,  Gedichte einstudiert, gemalt und gebastelt. Alles rund um den Nikolaus.

Nach gefühlt ewiger Zeit kam dann endlich der Tag der Nikolausfeier. Der heilige Nikolaus kam mit seinem roten Mantel, den langen weißen Rausche-Bart und den großen Sack durch die Tür und verbreite unter uns Kindern eine Art ehrfürchtige Vorfreude.

Natürlich hatte er sein goldenes Buch mit dabei, das ihm verrät, ob ein Kind brav war oder eher nicht. Hui, dass war immer ganz schön aufregend. Weil wenn ich ganz ehrlich bin, brav war ich nicht immer. Das Ein oder Andere hatte ich ja dann doch angestellt.

Es gab dann noch ein kleines Geschenk aus dem großen Sack vom Nikolaus und das habe ich dann ganz Stolz meiner Mama gezeigt und ihr das Erlebte erzählt. Die alles entscheidende Frage für mich war aber "Wann kommt der Nikolaus zu uns?".

Wann ist Nikolaus?

Wer in den Kalender schaut, der weiß, dass Nikolaustag am 6. Dezember ist. An diesem Tag feiert die katholische Kirche den Heiligen St. Nikolaus. Bei mir kam der Nikolaus aber immer am Abend davor. Also am 5. Dezember. 

So war das früher...

Einmal, ich erinnere mich noch gut, klingelte es an der Haustüre. Das war komisch. Meine Cousine war zu besuch und Tante und Onkel natürlich auch. Es waren ja alles da! Wer sollte da noch klingeln? 

Mein Opa machte die Tür auf und plötzlich stand er in unserem Wohnzimmer. Der Nikolaus! Mein Bruder hat noch ganz schnell seinen Schnulli versteckt, damit ihn der Nikolaus auch ja nicht mitnehmen konnte (er war schon viel zu alt für einen Schnulli), meine Cousine hat das mitgebrachte Spielzeug versteckt (nicht das der Nikolaus meint sie hat schon genug) und ich stand einfach nur mit offenen Mund da und konnte nicht glauben, das der Nikolaus da ist.

Dieser Abend war wirklich etwas besonderes. In anderen Jahren wurden die Stiefel geputzt und vor die Tür gestellt und am nächsten Morgen bin ich extra früh aufgestanden um zu sehen, ob der Nikolaus etwas gebracht hat.

Das es nicht der echte Nikolaus war, dass wusste ich lange nicht. Bei uns im Ort hatten sich ein paar Leute zusammengetan und den "Nikolausdienst" angeboten. Meine Eltern und die Eltern meiner Cousine fanden das toll und haben uns damit eine große Freude und ein einmaliges Erlebnis geschenkt. Ich meine - DER Nikolaus - bei UNS zuhause! Das glaubt doch keiner! 😁

Wie ist das heute?

Zeiten ändern sich und auch Traditionen ändern sich. Ich bin daher ganz neugierig ob es noch Nikolausfeiern in Kindergärten gibt und wie diese gestaltet werden. Willst du mir davon erzählen?

Wie feierst du mit deiner Familie den Nikolaus und wann? Kommt der Nikolaus persönlich oder putzt du mit deinem Kind die Stiefel? Kommt für dich am 5. Dezember oder der 6. Dezember der Nikolaus?

Ganz nebenbei natürlich 😉 

Wenn du noch auf der suche nach einem Geschenk bist, das du selbst oder die Großeltern etc. in dem Sack vom Nikolaus verstecken möchten, es aber nicht das hundertste Spielzeug sein soll, dann haben wir vielleicht genau das richtige für dich 😉

Super süß, zum kuscheln und spielen - unsere Rucksäcke sind echte Freunde und ein sinnvolles Geschenk für Kinder zwischen 2 und 5 Jahren. 

Schenke nicht irgendwas - schenke Freu(n)de